richard k. breuer

Schriftsteller & Verleger

Sue goes Tired/t

Es war einmal ein unbekannter Dichter, der ein Buch geschrieben hat. Da er unbekannt ist, muss er alle Mittel ausschöpfen, um bekannt zu werden. Rezensionen, Beiträge, Erwähnungen erweisen sich diesbezüglich als unumgänglich und notwendig. Aber wie kann er jemanden dazu bringen, das zu tun? Heutzutage, wo sich jeder am nächsten steht, die Zeit ein knappes und teures Gut geworden ist, und sich kaum jemand mit einem unbekannten Schreiberling ausein- andersetzen möchte.

Da läuft dem Dichter eines Tages ein virtueller Polarwolf über den Weg. Er ist eine sie und nennt sich Sue.

Diese Sue lässt sich zu einem Tauschgeschäft erweichen: ein Rezensionsexemplar für eine Rezension.

Aber wie oft hat der Dichter solch Geschäfte schon abgeschlossen, um Monate und Jahre später zu bemerken, dass noch immer keine Zeile, kein Wort, kein Strich zum Buch geschrieben oder gesagt wurde.

dschunibert_cartoon11

Doch diesmal ist alles anders. Gänzlich anders. Ja, beinah möchte man von einem Wunder sprechen. Die gute Sue nämlich schreibt sich die Finger Wund, setzt sich mit dem Geschriebenen penibelst auseinander und würzt ihre literarischen Anmerkungen noch mit allerhand Alltagsleben. Ich bin hin und weg. Wahrlich.

Die Doku-Blog-Soap „Sue liest Tiret“.

#1: http://besue.livejournal.com/25202.html
Sue versucht die Verpackung zu öffnen (zu Hause)

#2: http://besue.livejournal.com/25351.html
Sue versucht die Verpackung zu öffnen (Büro)

#3 http://besue.livejournal.com/25816.html
Sue und ihr Tiret werden von einem netten Mann angequatscht

#4 http://besue.livejournal.com/25979.html
Sue liest den Prélude und isst Schokolade dazu

#5 http://besue.livejournal.com/26500.html
Sue liest bis zum 2. Kapitel und sieht rot

#6 http://besue.livejournal.com/26958.html
Sue liest das 3. Kapitel und glaubt sich in einer Talk-Show

#7 http://besue.livejournal.com/27596.html
Sue versucht den gefährlichen Buchsturz-Stunt aus Tiret
nachzustellen und überlebt einigermaßen unverletzt.

# 8 http://besue.livejournal.com/27830.html
Sue macht Bekanntschaft mit einer Biene, die nicht Maja heißt
und ist enttäuscht darüber, dass der Autor ihr unterstellt, dass
ihr das Buch nicht gefallen würde.

#9 http://besue.livejournal.com/28131.html
Das lang erwartete Finale! Sue hat Tiret also
binnen 10 Tage gelesen/bewertet/analysiert.

Advertisements

3 Antworten zu “Sue goes Tired/t

  1. pebowski Donnerstag, 20 März, 2008 um 12:35

    #4 ist falsch verlinkt (zu #5)
    Faszinierend, was man aus Buchauspacken machen kann! 😉

  2. Sue Donnerstag, 20 März, 2008 um 13:49

    Nichts gegen meine Enthüllungskünste, die sind nämlich um Ecken besser, als meine Verhüllungskünste werter Herr P.

  3. Richard K. Breuer Donnerstag, 20 März, 2008 um 20:48

    Dem Pebo entgeht nix. Danke für den Hinweis.
    Ach, die Sue enthüllt sich gern? Das wär vielleicht auch mal ein Foto wert – jetzt im neuen Fotoblog von ihr.

    http://be-focused.livejournal.com/

    Die Rubrik „Aktfoto“ gibt es dort schon. Als Kunstinteressierter hat mich diese natürlich sehr angesprochen … [die abgelichtete Dame ist aber steinalt].

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: