richard k. breuer

Schriftsteller & Verleger

Einer hat immer das Bummerl

wien_donauturm

.

Buchautorin Nathalie (ihr Blog ist wahrlich amüsant zu lesen – check it out!)  hat sich die Mühe gemacht, den ersten Akt meines neuesten Werkes zu lesen, deren Handlung in Wien spielt. Demzufolge werden auch Ausdrücke verwendet, die dem Wiener inne wohnen. Nathalie lebt in der Kölner Gegend  (wenn ich es mir richtig gemerkt habe) und fand die folgenden Begriffe rätsel- und schleierhaft:

reibach „bedeutet für mich große (abzockerische) geldgeschäfte damit machen“
kapazunder
bummerl
ich mach mich an
waschmuschel
angespieben
blaue latern
klumpert
tschick

Bei „Waschmuschel“ und „anspeiben“ hätte ich eigentlich gedacht, die Wörter würden im Duden stehen. Tja. Weit gefehlt. Sieht so aus, als müsste ich ein Glossar einfügen, eventuell eine „Duden“-Version auf den Markt bringen 😉

Im Übrigen musst ich mich heute mit der VLB-Hotline herumschlagen, weil mein Passwort „durch die Umstellung verloren gegangen ist“ (sagt A), was aber so nicht stimmt, weil „bei uns keine Passwörter verloren gehen“ (sagt B). Die Wahrheit, heißt es beim Ambros, ist so weiß wie Schnee. Alles klar?

Advertisements

6 Antworten zu “Einer hat immer das Bummerl

  1. Wortman Freitag, 13 März, 2009 um 13:52

    Naja, Wiener mögen diese Worte verstehen, ich hab aber auch einige von denen auch noch nie gehört 🙂

    Unter „kapazunder“ kann ich mir auch nichts vorstellen. Bei „bummerl“ denk ich an bummeln und „klumpert“ klingt nach kaputt und hin…

  2. pebowski Freitag, 13 März, 2009 um 22:16

    Ich lass das den Herrn Dichter aufklären – nur ein kleiner Hinweis: es gibt den Ausspruch (und das Lied): Einer hat immer das Bummerl

  3. Wortman Samstag, 14 März, 2009 um 20:40

    @pebo: Also so etwas ähnliches wie bei uns das „einer hat immer die Ar***karte“?

  4. pebowski Sonntag, 15 März, 2009 um 0:59

    @Wortman: Ganz Genau! Du bist ja ein Kapazunder!!!
    (Bei uns kommt es vom Kartenspielen – wenn du beim Schnapsen ein ganzes Spiel verlierst.)

  5. Richard K. Breuer Sonntag, 15 März, 2009 um 19:43

    reibach = große Gewinne machen
    kapazunder = erfolgreicher/intelligenter Typ
    ich mach mich an = Ausruf des großen Erstaunenes
    waschmuschel = waschbecken
    anspeiben/angespieben = sich übergeben
    blaue latern = alter Film
    klumpert = altes, kaputtes Zeugs
    tschick = Zigarette

  6. Wortman Sonntag, 15 März, 2009 um 21:22

    *hehe* da war ich ja gar nicht sooo schlecht beim Raten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: