Bomb it!

Der Indie-Filmemacher Jon Reiss hat mit seinem Film Bomb it – The Movie eine Global Graffiti Documentary abgeliefert. Ich hab’s nicht gesehen, kann nicht sagen, ob die Doku was taugt. ABER, er beschreibt im Filmmaker Magazine sehr detailliert, wie er versucht, sein Werk auf den DVD-Markt zu lancieren:  LINK! Natürlich ist es sehr amerikanisch, aber im Großen und Ganzen gelten seine Ausführungen auch für den Indie-Buchmarkt (will heißen: Eigenverleger). Auf seiner WebSite – ein NEOFLIX-Store, das alle Arbeiten für eine Gebühr erledigt – kann man sich sogar mit Merchandising-Artefakten eindecken: T-Shirts, Posters, Stickers und so weiter. Ich denke, ich bin am richtigen Weg. Oder sagen wir: so falsch kann meiner nicht sein. Indie rules!

Gestern übrigens den VLB-Eintrag für mein neuestes Werk gemacht. Davon später mehr.

Advertisements

3 Kommentare zu „Bomb it!“

  1. Hab mir gestern kurz die Info dazu angesehen. Hola. Das ist ja kompliziert. Aber ich frage mich, was der Sinn einer Volltextsuche bei belletristischen Werken sein soll? („Oh, in diesem Buch gibt es einen Satz mit ‚Rosenstingelquarz‘. Genau dieses Wort hab ich gesucht … das Buch muss ich haben!“).

    Freilich, dass VLB/MVB über diese Schiene die E-Books anbietet, hat natürlich einen gewissen Charme – aber auch das ist supermörderkomplex. Da sind ja meine konstruierten Geschichten ein Lärcherlschas. Sozusagen.

    Also, nein, ich mach nicht mit bei Libreka. Wegen der E-Book-Geschichte muss ich mal in mich gehen. Ja, ja.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s