richard k. breuer

Schriftsteller & Verleger

Verlosung: 1 x 2 Karten zur Kino-Premiere SCTH

Wo geht's hier nach Hollywood?

Sodala. Hier und jetzt gebe ich bekannt, dass ich zwei Premieren-Karten zu verlosen habe. Für den Kinofilm „Short Cut to Hollywood“ (SCTH). Der Event läuft am 20. Jänner, ab 19 Uhr, im Haydn Kino Center (Mariahilfer Straße) über die Bühne. Hochkarätiges Publikum (zum Beispiel ein aufstrebender Wiener Autor) ist ebenfalls anwesend. Ich schätze, es wird ein amüsanter Abend. Der Film verspricht jedenfalls schwarzen Humor bis zum Abwinken.

Falls sich jemand fragt, woher ich die beiden Karten bekommen habe, nun, dann sei es hiermit erzählt, dass ich  LB., den Assoc. Producer von SCTH ganz gut kenne (wobei, kann man im FilmBiz überhaupt jemanden „ganz gut“ kennen?) und er liebend gerne „Schwarzkopf“ auf der Leinwand sehen möchte. Coolio, ha?

Wer also die zwei Karten gewinnen möchte, muss nur hier, im wordpress.blog bzw. zur facebook.notiz einen klitzekleinen Kommentar hinterlassen und schon ist er oder sie oder es  beim Gewinnspiel dabei. Für ganz G’schamige (Schüchterne) gibt’s natürlich auch die Möglichkeit mir eine E-Mail  über meine WebSite zu schicken. Bis zum 14. Jänner! Am 15. Jänner wird der Gewinner an dieser Stelle bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen! (was auch immer das heißen mag). Und Mitarbeiter in meinem Verlag dürfen natürlich nicht mitmachen.  Fragen? Na, dann kann’s ja losgehen.

UPDATE 15.01.2010: Der Gewinner steht fest und wurde benachrichtigt. Ich danke für die Teilnahme am Gewinnspiel.

Advertisements

20 Antworten zu “Verlosung: 1 x 2 Karten zur Kino-Premiere SCTH

  1. Lukas Gärtner Freitag, 8 Januar, 2010 um 12:45

    Geil, ich würd mir den Film gerne ansehen, heimisches Kino gehört gefördert und ist fast immer sehenswert u. unterhaltsam

  2. pebowski Freitag, 8 Januar, 2010 um 12:48

    Also, ich würd natürlich gerne 1 gewinnen, damit ich jemand Netten, die hier die 2. Karte gewinnt, kennen lerne. 😉

    • Richard K. Breuer Freitag, 8 Januar, 2010 um 14:10

      Du könntest ja deine zweite Karte verlosen, Pebo. Bedingung: young, free and single (da gab’s mal ne Sendung, die so geheißen hat, im Sky Channel, vor Ewigkeiten) …

      • pebowski Freitag, 8 Januar, 2010 um 16:17

        Ja, ich biete eh immer meine 2. Karten an – du weißt ja: ich bin ein notorischer Gewinner – aber die will oft ja nicht mal wer geschenkt (ich rede jetzt von der Karte!) – und dann kommt noch dazu: Glück im Spiel …
        Nur beim Linz-Wochenende hat es mit der Begleitung schon gepasst! 😉

  3. Nana Schimka Freitag, 8 Januar, 2010 um 13:00

    Also natürlich möchte ich gerne eine Karte gewinnen, schon alleine weil ich erst einmal in meinem Leben etwas gewonnen habe!:-)

    Das freut mich sehr, daß er Deinen Roman verfilmen will…..ist er auch ein guter? Ich mein jetzt nicht den Roman sondern den Regisseur!

    Das Plakat schreckt mich etwas ab muß ich gestehen aber ich lass mich gerne positiv überraschen!!

    NANA

    • Richard K. Breuer Freitag, 8 Januar, 2010 um 14:03

      Also, Nana, im FilmBiz heißt es: die guten Leut kommen in den Himmel, die bösen überall hin. LB. ist kein Regisseur, sondern ein Assoc. Producer, der andere davon überzeugt, Geld in einen Film zu investieren. Na, ich drück die Daumen, dass du auch mal was gewinnst 😉 Momentan stehen die Chancen ja 50:50, gell.

    • pebowski Freitag, 8 Januar, 2010 um 16:20

      Ah, du meinst das Plakat von SCTH – und ich dachte für einen Moment das Plakat zu Schwarzkopf!

  4. die Radiomarijke Freitag, 8 Januar, 2010 um 23:10

    🙂 bitte lass dir von wem anders den Titelsong zu Schwarzi komponieren als von den drei schiefsingenden Knaben aus dem Film 🙂 vieeeeel Spaaaaß, zieh dir was vernüftiges an, du weißt schon, schicker Anzug, riesige Sonnenbrille, Lederschuhe und langer Mantel. Vergiss den Cowboyhut nicht 🙂 und deine Taschenbuchtascherln, die machen sich bestimmt gut auf dem roten Teppich 🙂 ich hoffe kurz vor der Premiere wirds nicht wieder nen gefaketen Selbstmordanschlag der Berlin-Boys in Bluewater geben um mehr Presse anzulocken…das Spiel mit der Realität kann auch nach hinten losgehen…

    • Richard K. Breuer Samstag, 9 Januar, 2010 um 17:46

      „gefakter Selbstmordanschlag“? Hab ich da was versäumt? Aber ist natürlich eine sehr günstige Marketing-Aktion. Kostet im Prinzip nur nen Telefonanruf. Stimmt. Der Schuss kann nach hinten losgehen *peng*

      Na, ich werd wohl eher auf seriös konservativ schwarzkopf machen und nicht extrovertiert abgedreht ernesto. Vielleicht komme ich auch mit nem Bauchladen.

  5. die Radiomarijke Dienstag, 12 Januar, 2010 um 9:41

    hui ich hoffe die SCTH-Macher haben wenigstens Vertrauen in die österreichischen Medien und ziehen bei euch nicht die gleiche Nummer ab. Wie ein Anruf eine nie dagewesene Realität schaffen kann ist beängstigend, blamabel (leider in Deutschland) und furchtbar makaber:

    http://www.stern.de/politik/ausland/medienblamage-die-bluewater-affaere-1508223.html

  6. Brigitte Mittwoch, 13 Januar, 2010 um 13:26

    als notorische bei-Gewinnspiel-Mitmacherin muss ich hier doch auch gleich mitmachen! Ich hoffe nur, das ist nicht eines von den Gewinnspielen, wo man dann später Anrufe bekommt und für die monatliche Verlosung zahlen soll. *gg*

    find ich super, dass Schwarzkopf verfilmt werden soll, und bevor der Film dann wirklich ausgestrahlt wird, spätestens bis dahin werd ich dann auch endlich das Buch gelesen haben ;o)

    • Richard K. Breuer Mittwoch, 13 Januar, 2010 um 13:32

      Oha. Für eine Verlosung zahlen? Also, Sachen gibt’s. Nicht zu glauben 😉

      • Brigitte Mittwoch, 13 Januar, 2010 um 13:40

        ja, dass sind dann aber auch diese dubiosen Verlosungen, wo es um Audis oder dergleichen geht. ;o)
        Selber schuld, wenn man bei solchen Gewinnspielen mitmacht und die so zu den Daten kommen – das war aber früher, jetzt mach ich nur noch bei „seriösen“ Gewinnspielen mit, so wir bei dir. ;o)

      • Richard K. Breuer Freitag, 15 Januar, 2010 um 12:25

        Jetzt hat die Brigitte auch noch einen Begleiter gewonnen. Ja, so seriös sind meine Gewinnspiele.

      • pebowski Samstag, 16 Januar, 2010 um 1:19

        Ich als Gewinn – na das find ich ja nett. 😉 Und fast schon filmreif. Ich wette RKB sitzt mit Notizblock oder Recorder daneben um gleich eine neue Katastrophenszene für Schwrazkopf 2 zu haben. Brigitte, wir müssen uns da was überlegen. Ein läutendes Handy, das wir ihm unterjubeln? Eine Burgtheaterdiva, die ihn bei der Premiere schamlos verführt? Oder ein Flughafenangestellter, der ihm einen (falschen) Koffer mit peinlichem Inhalt liefert? Coolio!!!

      • Richard K. Breuer Samstag, 16 Januar, 2010 um 15:47

        Jetzt weiß ich gar nicht, ob die gute Brigitte überhaupt Schwarzkopf gelesen hat. Damit würden Pebos Anspielungen natürlich ins Leere gehen. Aber ich bin sicher, er wird seiner Begleitung schon die „schwrazköpflichen“ Leviten lesen, gell. 🙂

  7. Sebastian Reinhart Donnerstag, 14 Januar, 2010 um 11:39

    Bei der Verlosung der beiden Karten – und danach gleich bei der Premiere – möchte ich natürlich nicht fehlen. Möge das Glück und die Macht mit mir sein, oder gerne auch bei einer/einem anderen Würdigen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: