richard k. breuer

Schriftsteller & Verleger

historischer Roman „Tiret“ als ebook für amazons kindle

Voilà. Es ist geschafft. Der historische Roman „Die Liebesnacht des Dichters Tiret – Mosaik der Französischen Revolution – Band I – Mirabeau – 1788“ ist nun offiziell über amazon.us für den kindle zu haben.

LINK: http://www.amazon.com/dp/B00368B6S8

Eine Leseprobe darf man sich gratis herunterladen. Wer keinen kindle besitzt (so wie ich), der kann sich das Programm „kindle for pc“ (oder iPhone) herunterladen und installieren. Schwuppdiwupp kann man die ebooks auch auf dem PC/Netbook/Laptop (oder iPhone) lesen. Bei der Aufbereitung habe ich mich wirklich bemüht und getan, was an Layout-Darstellungen möglich ist. Verlinkungen zu den historischen Anmerkungen gibt’s aber nur am Ende jedes Kapitels.

Damit wäre einmal die technische Hürde (InDesign Daten in HTML bringen) genauso genommen, wie die rechtliche („please confirm that you have retained eBook rights to the title(s)“, schreibt mir amazon, worauf ich bestätige, dass ich alle Rechte besitze. Sicherheitshalber schicke ich ihnen den Link mit dem Eintrag der ONB, wo klar ersichtlich ist, dass der Schreiber dieser Zeilen der Urheber des Werkes ist; ansonsten ist es wahrlich nicht einfach, einem Amerikaner zu beweisen, dass man das Buch verbrochen hat; freilich, es wird wohl reichen, amazon eine Bestätigung zu schicken, so dass diese ihre Hände in Unschuld waschen können, falls es zu Rechtsstreitigkeiten kommen sollte).

Nun kommt – wie jeder Verleger (und noch mehr Eigenverleger/Autoren) weiß – viel Arbeit auf einen zu, will man der (deutschsprachigen) Welt da draußen zeigen, dass ein hübscher historischer Roman darauf wartet, auf dem kindle gelesen zu werden. Die Suchmöglichkeiten sind ja im Moment noch sehr unausgereift. Ich gehe davon aus, dass es alsbald eine Einschränkung auf „Sprache“ geben wird. Ansonsten gilt: Ärmel aufstricken und die Werbetrommel rühren („trara“).

Zwischenzeitlich will ich natürlich auch andere ebook-Reader bedienen (Sony fällt mir da ein); eine Anfrage an ciando.de und libri.de gestellt; thalia.de übrigens bezieht wiederum seine (ihre) Daten von libri; ein bisserl kommt mir vor, als würden sich da viele „Provider“ im Kreis drehen; über das ebook-Debakel in Deutschland wird noch gesondert zu sprechen sein, aber man kann daran erkennen, dass die (wichtigen) Leutchen nichts verstanden haben (libreka!) oder so tun, als würden wir noch immer zu Zeiten Gutenbergs leben. Aber das ist eine andere Geschichte.

Aha. Ciando reagiert rasch und (relativ) unkompliziert. Sogar eine Aufbereitung von PDF in epub bieten sie an (gegen eine Gebühr!). Das finde ich okay, schließlich ist das eine ziemliche Plackerei.

Advertisements

4 Antworten zu “historischer Roman „Tiret“ als ebook für amazons kindle

  1. Eponine Donnerstag, 28 Januar, 2010 um 16:31

    Ich hab leider von ebooks und allem was dazu gehört keine Ahnung, aber wenn man im Web irgendwo Werbung machen soll/kann per Link oder so – Gib her! 😉

    Das Buch ist ja wirklich jede Werbung wert. 🙂

  2. die Radiomarijke Freitag, 29 Januar, 2010 um 9:50

    oha jetzt kann man auch Bier in einer virtuellen Kneipe trinken? Nicht schlecht, so ein epub 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: