Die Leseprobe für Brouillé

»Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat.«
Voltaire (1694 − 1778)

Mesdames et Messieurs, verehrtes Lesepublikum, es ist geschafft. Die offizielle Leseprobe (inklusive Vorwort) für den historischen Krimi „Brouillé“ ist nun online abrufbar. Man beachte, dass jene Liste, die eine Vielzahl an konspirativen Andeutungen beinhaltet, nur in der Papierversion erhältlich ist.

Wer sogleich online in der Leseprobe blättern möchte, der ist bei issuu genau richtig; ansonsten, wie üblich, das PDF herunterladen. Hier die links:

ONLINE ISSUU: http://issuu.com/dschun/docs/brouille

PDF (0,8 MByte): LINK

Ich wünsche viel Vergnügen.

Brouillé und ein zweiter Kommentar

[EJ. zu Brouillé] Brouillé, also. Was es mit diesem Namen auf sich hat, wird hier nicht verraten. Nur so viel: gewohnt sorgfältige Recherche à la Breuer, feine Zeichnung der Figuren und der Atmosphäre, eine gesunde Prise der so typischen komischen Überraschungsmomente, Spannung und Alltägliches im Wechsel bis zum großen Showdown. Wie ein polnischer Gelehrter, der sich im Leben als ziemlicher Einfaltspinsel erweist und am Ende zu kombinatorischer Hochform aufläuft … Lesen!