richard k. breuer

Schriftsteller & Verleger

Loben und Preisen und Klicken

ein – im wahrsten Sinn – „fesselndes“ Vergnügen

Bevor ich mich aufmache, das Drehbuch von Schwarzkopf zu preisen und zu loben („Der dritte Mann, dieser Film ist ein Klassiker … und die Krimicomedy ist funny, wirklich!“), möchte ich auch darauf hinweisen, dass nun die Leseprobe zu Der Fetisch des Erik van der Rohe bei book2look online ist. Am besten auf www.erik.1668.cc mit allem wissenswerten Schnickschnack gucken oder direkt zum virtuellen Buch einfach hier klicken und sich überraschen lassen. Vorbestellungen auf euryclia werden natürlich gerne angenommen. Ja, ja.

*

Am Abend werde ich der Buchpräsentation von Chrys Punzengrubers Die Suppe danach beiwohnen. Nach dem ich ja das Buch gelayoutet habe, sollte ich schon dabei sein, wenn das Kind aus der Taufe gehoben wird, oder? Wer Zeit und Lust hat, ist natürlich herzlich eingeladen, dem (intimen) Lese- und Hörgenuss beizuwohnen. Der Event in facebook ist hier zu finden. Oder einfach und banal hier:

22.02.2011 um 21:00
Café Carina
Josefstädter Straße 82
1080 Wien
.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: