richard k. breuer

Schriftsteller & Verleger

die Natur und ihre Gewalten: Japan 2011

Japan! Ein kleines authentisches Stückchen Film. Eine junge Frau, ein junger Mann, eine Geschichte, gefühlvoll erzählt in 8 Minuten. Damit wir, hier, in Mitteleuropa, eine Ahnung vom Leben in Japan bekommen. Und irgendwie dünkt einem, so verschieden scheint es nicht. Am Ende geht es um eine Glühlampe. Um Licht. Und um eine verpasste Chance. Ich würde, so ich Zeit und Energie hätte, diese Geschichte in allen Großstädten spielen lassen. Jeder Filmemacher sollte damit die Gelegenheit haben, etwas über seine Stadt, sein Land zu erzählen. Damit würde man vermutlich mehr erreichen als hunderte Broschüren. Ja, ja. Und die Welt rückt näher zusammen. Ein bisschen.

*

So fühlt es sich also an, wenn man förmlich fortgerissen wird, von den Naturgewalten. Man beginnt sich klein und unscheinbar zu fühlen. Vielleicht, weil man es auch in gewisser Weise ist. Jedenfalls gegenüber der Natur, die tut, was sie immer schon getan hat, ohne dabei moralisch angreifbar zu sein. Am Ende bleiben nur Trümmer. Und die Hoffnung, dass es morgen Sicherheit geben wird. Verfluchte Hoffnung.

Sendai Airport

Sendai Airport by The big picture - Boston.com

… more to come …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: