Zwei Autoren und ein prickelndes Buch

Gestern mit RP. im Café. Über Erik lang und breit geplaudert. Dahingehend die Idee geboren, zu zweit an einem erotischen Text zu schreiben. Eigentlich war das ja schon immer in meinem Hinterkopf. Weil es mich fasziniert, die unterschiedliche Herangehensweise, einen Text zu erschaffen. Einmal von weiblicher, einmal von männlicher Seite. Gut möglich, dass der Zugang gar nicht so verschieden ist. Wie auch immer. Wichtig ist, dass man das Buch nicht mehr als »reine Männerphantastereien der schweinischen Sorte« abtun kann, weil ja RP., wenn alles glatt läuft, mitkonzipiert und mitgeschrieben hat. Yep.

Gut. Noch ist nicht ganz klar, wie die Aufteilung bzw. Vermengung zu geschehen hat. Aber primär ist mal der erste Anstoß gegeben.

Erik Flyer Ad Erik, nun, diesbezüglich tendiere ich dazu, die Intermezzos (Phantasie/Session) als eigenständige Publikation zu betrachten. Eventuell könnte ich dahingehend mit RP. arbeiten. Dann hätte ich gleich mal zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Der Titel Der Fetisch des Erik van der Rohe würde freilich bleiben, nur der Subtitel würde sich wie folgt ändern: eine erotische Fiktion. Und der Cover-Entwurf der ersten Stunde würde dann wieder perfekt passen. Huh.

Ja, so weit mal die Idee. Über die Ausführung wird in späterer Folge noch zu sprechen sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s