Bücher schreiben, Bücher lesen, Bücher besprechen, Bücher leben

Ich bin ganz gespannt auf Ihr Buch, insbesondere, da ich gerade Kurt Palm: „Bad Fucking“ gelesen habe. Österreichischer Humor und Ö- groteske sind so anders als hier.
AL.
Buchhandlung Pallas
Alfeld

eine fröhliche Nina

Gestern schickte mir Nina einen Link zu einem neuen Beitrag in ihrem Literatur-Blog. Sie war freudig überrascht, dass ein Zitat aus ihrer Besprechung von Tiret auf der Rückseite des Nachfolgebandes Brouillé abgedruckt war. Und wie man an den Kommentaren der geschätzten Lit.Blogger erkennen kann, dürfte es in der Tat eine Sache sein, für die viele ihre Großmutter eintauschen würden. Derweil gab es Zeiten, da wäre es jemanden unangenehm gewesen, namentlich auf einem selbstverlegtem Buch aufzuscheinen. Vielleicht ist das nun Zeichen einer Morgendämmerung für alle Indie-Autorenverleger. Ich bin sicher, die sich überschlagenden Nachrichten aus good ol‘ America über die Bestseller von Indie-Autoren am E-Book-Markt (vor allem amazon/kindle), lassen dann doch den einen oder anderen aufhorchen. Interessant auch die damalige Frage eines Lit.Bloggers: »Denkst du denn, dass das Buch mit den großen Publikumsverlagen mithalten könnte? Oder findest du die Schwächen zu dominierend?«

Weiterlesen