richard k. breuer

Schriftsteller & Verleger

EM 2012 – Spieltag 5 – RUS : POL – Haut von Gans

Russland: Polen 1:1

Meine Herren, das war ein Spiel nach meinem Geschmack. Die Gänsehaut kann es einem da hochjagen. Furioses Spektakel. Freilich, da machten die polnischen Fans im Stadion ordentlich Lärm und Zunder. Ha, das konnte man sogar vor dem TV-Gerät noch spüren. Gott sei’s gedankt, dass die Dramaturgie half, die Stimmung immer am köcheln zu halten. Eigentlich spielten die Polen munter und frisch drauf los, gedachten erst gar nicht, die russische Offensiv-Abteilung ins Spiel zu bringen. Aber schließlich kam es, wie es kommen musste: die Russen machten den Führungstreffer. Ehrlich, ich dachte, dass es die Polen nicht mehr biegen würden können. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

In der zweiten Halbzeit spürte man den polnischen Willen, den Ausgleich zu machen. Angepeitscht von ihren Fans auf den Rängen, drängten sie und gaben sich an keiner Stelle des Spiels auf. Was für eine Erlösung das Ausgleichstor – und was für ein Tor. Der Weitschuss, der da im russischen Gehäuse einschlug, war wahrlich nicht von schlechten Eltern. Muss man gesehen haben, um es zu glauben. Von da an entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch – beide Mannschaften vergaßen ihre taktische Raumaufteilung und liefen mal da hin, mal dort hin, was dem Gegner Räume eröffnete. Ja, erst dann sieht man diese herrlichen Offensiv-Vorstöße, die mit Geschwindigkeit vorgetragen werden und zumeist in eine gefährliche Torchance münden. Einfach herrlich, das zu sehen. Von solchen Spielen gibt es leider zu wenig.

Jetzt bete ich zum Fußballgott, dass er ein Einsehen hat und die beiden Mannschaft aufsteigen lässt. Die Russen müssen diesbezüglich nur gegen die Griechen ein Unentschieden holen. Das sollte zu schaffen sein. Aber Zeus und die Götter des Olymp, die machen sich immer einen Spaß mit den Gegner der griechischen Nationalelf. Schlag nach bei der EM 2004. Und die Polen müssen gegen Tschechien einen Sieg einfahren. Unentschieden ist da zu wenig. Also, ich sehe es vor mir, wie die Polen anrennen und die Tschechen die Tore machen. Tja. Das wäre wahrlich blöd. Aber noch lebt die Hoffnung. Und jetzt mal ehrlich: wenn es die Russen und die Polen gegen solch schwache Gegner nicht schaffen, dann haben sie eigentlich in einer EM-Endrunde nichts verloren!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: