Können sich 30 Millionen Wissenschaftler irren? Der Glaubenskrieg der Moderne #covid19 #gesundheit #Virologie

Gestern war es als ich mit X. ein kurzes hitziges Gespräch zwischen Tür und Angel hatte. Es ging natürlich um Covid-19 und die Frage, ob es wissenschaftlich erwiesen sei, dass ein Partikel mit einer von den Experten definierten RNA-Sequenz eine Krankheit namens Covid-19 auslöst. X. ist ein kluger Kerl. Studiert. Gelehrt. Lehrend. Und gerade dieser Umstand ist es, der ihm undurchdringliche Scheuklappen aufsetzt. Das Dogma der Virologie und der darauf aufbauenden „naturwissenschaftlichen“ Medizin kann nicht falsch sein, weil sich dann „30 Millionen Wissenschaftler“ irren würden. Aber wie sagte einst Georg Christoph Lichtenberg (1742 bis 1799), sozusagen der erste Professor der Experimentalphysik:

»Die gemeinsten Meinungen und was jedermann für ausgemacht hält, verdient oft am meisten untersucht zu werden.«

Das Gespräch hat mir wieder vor Augen geführt, dass der Kampf um die Wahrheit einem Glaubenskonflikt ähnelt, der nicht mit kühlem Kopf, sondern mit hitzigem Herzen ausgefochten wird. Zu viel steht auf dem Spiel. Solch Glaubenskonflikte, die Vergangenheit erzählt uns sehr eindringlich davon, führten Gesellschaften an den Rand einer Katastrophe.

»Ours must be a leadership democracy administered by the intelligent minority who know how to regiment and guide the masses.« [1928]

Gerade die gebildete Schicht (in Edward Bernays Worten: the intelligent few) wird von der Elite als Schutztruppe in den Kampf geworfen und mit Zuckerbrot und lobenden Worten reichlich belohnt. Eine Niederlage der gegenwärtigen wissenschaftlichen Dogmen und Hypothesen würde ein dermaßen gewaltiges gesellschaftliches Erdbeben auslösen, dass solch ein Gedanke gar nicht erst gedacht werden kann. Dieser gebildete, aber von Blindheit geschlagene Menschenschlag ist bereit, für einen irrwitzigen Aberglauben, der vor allem die Herrschaft der Elite absichert, die körperliche und geistige Gesundheit der Kinder zu opfern, Bürgerrechte einzuschränken und Kontrolle abzugeben.

Auf der anderen Seite stehen die Verschwörungstheoretiker, die Skeptiker, die Wahrheitssucher oder einfach nur jene Menschen, die äußerst misstrauisch gegenüber einer Obrigkeit geworden sind. Für diese „Ketzer“ hat die Schutztruppe nur Hohn und Gespött übrig – und sollte das Lächerlich machen nicht wirken, werden schwere Geschütze aufgefahren: Ausgrenzung, Verfolgung, (existenzielle) Hinrichtung.

Ja, wie man es auch dreht und wendet, es gibt kein Zurück mehr. Weder für die einen noch für die anderen.

Ein Sturm zieht auf.

—–

P.S.: Im Gespräch zweifelte X. an meiner Aussage, dass gemäß der offiziellen Seite der US-Gesundheitsbehörde CDC die amerikanischen „Covid-Toten“ im Durchschnitt 3,8 zusätzliche Todesursachen aufweisen würden. Nur 6 % hätten keine Vorerkrankungen gehabt, legte ich nach. Ob ich diese Daten auf eine der vielen dubiosen Webseite gelesen hätte, wurde ich von X. ernsthaft gefragt. Deshalb an dieser Stelle der Nachweis:

https://www.cdc.gov/nchs/nvss/vsrr/covid_weekly/index.htm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.