Wider die Propheten der Covid-Apokalypse, anno 2021

Die nach oben gespülte Gouverneurin von New York Kathy Hochul sprach vor einer christlichen Glaubensgemeinde über die „Impfung“ gegen SARS-CoV-2 (Transkript/meine Übersetzung):

„Wir sind noch lange nicht durch diese Pandemie. Ich wünschte, wir wären es, aber ich betete während dieser Zeit und rief oft Gott an und wisst ihr, Gott hat meine Gebete erhört. Er machte die klügsten Männer und Frauen, die Wissenschaftler, die Ärzte, die Forscher – er machte es, dass diese mit einer Impfung antworteten. Diese ist von Gott zu uns herabgesandt und wir müssen dankbar sein. Danke, Gott. Danke. Und ich trage ständig meine „geimpft“-Halskette, um mitzuteilen, dass ich geimpft sei.“

„Ich weiß natürlich, dass ihr geimpft seid. Ihr seid die Klugen, aber wisst ihr, es gibt da draußen Leute, die nicht auf Gott hören und nicht tun, was Gott wünscht. Ihr wisst es. Ihr wisst, wer diese Leute sind.“

„Ich brauche euch, ihr sollt meine Aposteln sein. Ich brauche euch, um hinauszugehen und darüber zu reden und zu sagen: ‚Wir sind es einander schuldig. Wir lieben einander. Jesus lehrte uns einander zu lieben. Und wie zeigt man diese Liebe? In dem man für den anderen sorgt und sagt: ‚Bitte lass dich impfen. Um meiner Liebe willen. Ich möchte, dass du lebst, ich möchte, dass unsere Kinder geschützt sind, wenn sie in der Schule sind, ich möchte sicher sein, wenn ihr in die Ordination oder in ein Spital geht und von jemanden behandelt werdet, dass ihr von diesem nicht mit dem Virus angesteckt werdet.“ 


Es ist erschreckend, dass ein Politiker Gott bemüht, um eine politische Agenda im Volk voranzutreiben. Zu behaupten, der in Rekordzeit entwickelte „Impfstoff“, für den die nötigen Langzeitstudien natürlich noch fehlen, sei ein „Gottesgeschenk“, ist starker blasphemischer Tobak – würde nicht der Papst in die selbe Kerbe schlagen. Seltsam, dass Religiösität und Weltlichkeit gerade in diesem Fall Hand in Hand gehen. Das sollte einen aufgeklärten Skeptiker schon stutzig machen und führt deutlich vor Augen, dass diese „Pandemie“ zum Opium des gutgläubigen Menschen und damit zum Werkzeug der elitären Hohepriester wurde.

Wie die Sache ausgeht ist gegenwärtig nicht vorherzusagen. Aber eines liegt klar auf der Hand. Sollte der schwelende Konflikt religiöse Züge annehmen („Gott ist auf unserer Seite!“), dann zeigt uns die Historie, dass Vernunft und Einsicht keine Rolle mehr spielen. In dem man Ungeimpfte als „Virenschleudern“ und „eine Gefahr für die Gemeinschaft“ bezeichnet, beginnt man den gefährlichen Prozess der Dehumanisierung und Verhetzung. Schon jetzt entzieht man diesen „Menschen zweiter Klasse“ Bürger- und Menschenrechte, bringt sie mit Zensur zum Schweigen und setzt sie dem Zorn und der Angst des „gläubigen“ Pöbels aus.

Vielleicht ist es Zeit, die Bibel zu rate zu ziehen, auch wenn beide Konfliktparteien, die einen wie die anderen, darin fündig werden und den Bibelvers auf ihre Fahne heften können:

Jeremias 14:14 — Aber der HERR sprach zu mir: Die Propheten weissagen Lüge in meinem Namen; ich habe sie nicht gesandt und ihnen nichts befohlen und nicht zu ihnen geredet. Sie predigen euch falsche Offenbarungen, nichtige Wahrsagung und ihres Herzens Trug. [Jer 14:15] Darum spricht der HERR: Wider die Propheten, die in meinem Namen weissagen, obgleich ich sie nicht gesandt habe, und die dennoch predigen, es werde weder Schwert noch Hungersnot in dies Land kommen: Solche Propheten sollen sterben durch Schwert und Hunger.

„We are not through this pandemic. I wished we were but I prayed a lot to God during this time and you know what – God did answer our prayers. He made the smartest men and women, the scientists, the doctors, the researchers – he made them come up with a vaccine. That is from God to us and we must say, thank you, God. Thank you. And I wear my ‚vaccinated‘ necklace all the time to say I’m vaccinated.
„Yes, I know you’re vaccinated. They’re the smart ones, but you know, there are people out there who aren’t listening to God and what God wants. You know this. You know who they are.“
„I need you to be my apostles. I need you to go out and talk about it and say, ‚We owe this to each other. We love each other,'“ she continued. „Jesus taught us to love one another. And how do you show that love, but to care about each other enough to say, ‚Please get vaccinated because I love you. I want you to live, I want our kids to be safe when they’re in schools, I want to be safe when you go to a doctor’s office or to a hospital and are treated by somebody, you don’t want to get the virus from them.'“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.