Über das Ansprechen #gesellschaft

Hie und da mache ich mir Gedanken darüber, wie sich unsere Gesellschaft verändert hat und weiterhin verändert. Vor allem in der zwischenmenschlichen Beziehung bleibt kein Stein auf dem anderen. Veränderungen, das dürfen wir nicht vergessen, sind niemals per se schlecht oder gut – Veränderungen sind einfach der Lauf der natürlichen Dinge und es obliegt dem Menschen, das Beste daraus zu machen.

Begegne ich im Park, im Geschäft oder auf der Straße einem attraktiven Wesen, denke ich mir, wie es wohl wäre, diesen Menschen anzusprechen. Das ist gar nicht mal schwer. Viel schwieriger ist es, sich wieder zu lösen, ohne dabei das Gesicht zu verlieren oder den anderen zu verletzen.

Lesen wir in Schnitzlers Aufzeichnungen, dann gab es vor hundert Jahren einen gesellschaftlich akzeptierten Ablauf von Anbahnung und Loslösung. So erzählt uns der Wiener Schriftsteller, dass er ihm nicht bekannten Damen, die zufällig seinen Weg kreuzten, anbot, sie nach Hause zu begleiten und auf dem Weg zu unterhalten. Die Damen willigten ein oder lehnten dankend ab und gingen ihres Weges.

Über die Jahre haben wir diesen verinnerlichten Ablauf verlernt, weshalb wir nun improvisieren müssen. Aber Improvisation ist nicht jedermanns und jederfraus Sache – und so bleibt nach einer spontanen Anbahnung, die zu einer ungeschickten Loslösung führt, ein unangenehmes Gefühl zurück. Es fühlt sich an, als hätte man eine Frage gestellt, aber keine Antwort erhalten. Der Mensch will schließlich und endlich von anderen Menschen wahrgenommen und erkannt werden. Er möchte Subjekt, nicht Objekt sein.

Ist nämlich der Mensch nur noch Objekt, hört er auf, Mensch zu sein. Darin liegt die Gefahr einer hoch technisierten Welt, die sich einem Algorithmus unterwirft, der kein Lächeln kennt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..