Wer suchet im Web, der findet Shills und Dummschwätzer

Bevor ich die Analyse zum (vermeintlichen) Terroranschlag in Nizza, 14. Juli 2016, auf den springenden Punkt bringe, vorweg ein paar Gedanken, die mich in den letzten Tagen beschäftigt haben und die ich an dieser Stelle dem geschätzten Leser näherbringen möchte. Will man einen Event wie Nizza oder München oder 9/11 analysieren, muss einem bereits im … Wer suchet im Web, der findet Shills und Dummschwätzer weiterlesen

Bewerten:

München & Ansbach, 2016: Schalten Sie doch endlich das Gehirn ein

Im Moment spielen Behörden und Medien in Deutschland und Frankreich verrückt. Anschläge, Amokläufe und Attentate wechseln sich ab mit Geiselnahmen und Entweihungen – angeblich. Bevor Sie die Nerven endgültig wegwerfen und das Ende der zivilisierten Welt gekommen sehen, versuchen wir doch besser, die Ereignisse in Relation zu setzen. Sie sollten dann bemerken, dass irgendwer da … München & Ansbach, 2016: Schalten Sie doch endlich das Gehirn ein weiterlesen

Bewerten:

Amoklauf München, 2016: Merkwürdigkeiten in der medialen Berichterstattung

Bevor ich mich für eine Weile mit einem literarischen Blutbad an der nordfranzösischen Küste im Jahr 1789 beschäftige, möchte ich noch ein paar Anmerkungen zu der medialen Berichterstattung in Bezug auf den (vermeintlichen) Amoklauf in München, 22.07.2016, festhalten. Als Ausgangsbasis dient mir der Sonntagskurier, 24.07. und der Artikel mit dem Titel: Der Todesschütze: Jung, labil … Amoklauf München, 2016: Merkwürdigkeiten in der medialen Berichterstattung weiterlesen

Bewerten: