Schlagwort-Archive: Daten

Die Senats-Anhörung in Michigan und eine Auswahl von Vorwürfen #USA #USWahl2020 #Wahlbetrug

Für all jene Interessierten, die abseits des Mainstreams am Laufenden bezüglich der US-Wahl bleiben wollen, führe ich ausgewählte Ausschnitte der Senats-Anhörung in Michigan an; der gesamte Mitschnitt ist auf Youtube zu finden.  Die viele Stunden dauernde Anhörung zeigt ein Bild der gegenwärtigen Gemütslage vieler Bürger, die genug von Korruption und Betrug haben. Die Medienleute, die dafür bezahlt werden, einer Agenda zu folgen, versuchen diese besorgten und aufgebrachten Menschen zu ignorieren oder als „Trumpers“, „Aluhut-Träger“, „Rechtsextreme“ oder „leicht beeinflussbare (dumme) Menschen“ zu brandmarken.

„Ich bin durch einen Schneesturm gefahren, um heute hier sein zu können. Weil ich denke, dass es sehr wichtig ist, dass ich alles in meiner Macht stehende tue, um die Republik zu schützen, die vor über 240 Jahren gegründet wurde“.

 

Die Senats-Anhörung in Michigan und eine Auswahl von Vorwürfen #USA #USWahl2020 #Wahlbetrug weiterlesen

Papa, wie gefährlich ist #Covid-19? #Erklärungsbedarf

Vor wenigen Tagen erhielt ich auf meinem klugen Mobiltelefon die Nachricht der österreichischen Tageszeitung KURIER, die zwischen Boulevard- und Qualitätsblatt pendelt, dass es 3.394 Neuinfektionen* in Österreich gäbe, was den „zweithöchsten Wert seit Ausbruch der Pandemie“ darstelle. Für gewöhnlich ärgere ich mich nur über die mediale Panikmache, aber dann dachte ich mir, es wird nun mal Zeit, ein paar ernste sachliche Worte darüber zu verlieren, um das angsteinflößende mediale Bild geradezurücken.

Falls Sie noch nicht Daumen lutschend in eine kindliche Angststarre regrediert haben, weil Sie sich von todbringende Viren umgeben fühlen und die Menschheit als verloren betrachten, lade ich Sie ein, mich auf eine gedankliche Reise zu begleiten, um dem ganz normalen Wahnsinn Einhalt zu gebieten. Genug ist genug, nicht wahr? Immerhin hat uns Gott mit einem Gehirn ausgestattet und ich glaube, er sähe es gerne, wenn wir es auch benutzten.

Papa, wie gefährlich ist #Covid-19? #Erklärungsbedarf weiterlesen

Wien, im März 1938: Ausstellung in der Wienbibliothek des Rathauses

Ich war nun endlich in der Bibliothek des Wiener Rathauses und habe mir die dortige Ausstellung mit dem sprechenden Titel

»Wir wissen es, daß diese Beamtenschaft ihre Pflicht auch im neuen Wien tun wird« – Die Wiener Stadtverwaltung 1938.

angesehen. Die Ausstellung ist empfehlenswert, haben die guten Seelen der Wienbibliothek höchst sehenswerte Originalmaterialien aus dem Archiv „ausgegraben“, diese mit allerlei Anmerkungen versehen und eine chronologische sowie thematische Reihung vorgenommen. Einziger Wermutstropfen ist vielleicht die recht bescheidene Ausstellungsfläche und ich würde mir wünschen, dass hier vielleicht einmal das Wien Museum einspringt und Platz für eine geräumigere Präsentation mit zusätzlichem Material schafft.

Wien, im März 1938: Ausstellung in der Wienbibliothek des Rathauses weiterlesen