Schlagwort-Archive: mut

Maskenpflicht und der Mut, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen

Mit heute gibt es auf der Insel der Seligen, genannt Österreich, wieder eine „verschärfte“ Maskenpflicht. Also heißt es, Duschhaube aufsetzen und ab ins höllische Einkaufsinferno. War vor Corona das Shoppen noch ein entspannender (und sehr teurer) Zeitvertreib, ist es gegenwärtig ein Frustrations-Hürdenlauf, der mutigen Bürger, die sich getrauen, ihren eigenen Verstand zu benutzen, ordentlich in die Mangel nimmt. Wer hätte gedacht, dass es mit der Demokratie – hüben wie drüben – nicht weit her ist? Dass „Notstandsverordnungen“ ohne Sinn und Verstand, mit einem politischen Seufzer, „von oben“ diktiert werden können. Demokratie, so wie wir sie jetzt sehen, ist de facto nur noch ein Einbahnstraßen-System – von oben nach unten.

Maskenpflicht und der Mut, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen weiterlesen

Wenn Die Presse an Realitätsverlust leidet oder ›Warum wir den Ehrgeiz verlieren‹, Olympiade 2016

Presse_Ehrgeiz_Olympia
Es lebe die Mittelmäßigkeit in der Qualitätspresse

Falls Sie in der Die Presse am Sonntag den Aufmacher »Land ohne Siegermentalität: Über die Kultur der Mittelmäßigkeit« gelesen haben, sollten Sie bemerkt haben, wie der Hase in den Köpfen der Redaktion einer Qualitätszeitung läuft – nämlich in die falsche Richtung.

Wenn Die Presse an Realitätsverlust leidet oder ›Warum wir den Ehrgeiz verlieren‹, Olympiade 2016 weiterlesen