Schlagwort-Archive: reise

Die weltmeisterliche Reise in den Osten

Der gute Aleksandr Puskin machte sich im Jahre 1829 auf, um bei der Finalbegegnung Russland gegen Türkei leibhaftig dabeizusein – vielleicht war es die erste Fan-Reise, die auf diese Weise Eingang in die Weltliteratur gefunden hat. Die Schlachten wurden damals an verschiedenen Heimstätten ausgetragen, mustergültig kommentiert und niedergeschrieben vom großen Dichter. 189 Jahre später fährt meine Wenigkeit zwar nicht in den Kaukasus bzw. an die russisch-türkische Grenze, aber in den Osten, in die Heimat des Dichters, um ebenfalls von Schlachten, die auf grünen Rasenflächen friedlich und vielleicht sogar freundschaftlich geschlagen werden – zu berichten. Da jedoch der Hund im Detail liegt und Unvorhergesehenes einen recht häufig ins Gesicht lacht, wie jeder meiner erfahrenen Leser sicherlich längst weiß, folgen die näheren Umstände dieses Aufbruchs gen Osten zu gegebener Zeit, kurz, wenn das quengelnde Kind in staubtrockenen Tüchern gewickelt ist. До свидания!

Puschkin_FanId2
Ein Fan ist ein Fan ist ein Fan …

 

 

Advertisements

Finding Joe oder Können wir nicht alle Helden sein?

Jetzt habe ich eine halbe Stunde lang nach diesem Trailer gesucht. Gar nicht einfach, wenn man sich nur dahingehend erinnern kann, dass ein Kind im Ritterkostüm einen imaginierten Drachen bezwingen möchte. Freilich geht es im Dokumentarfilm um die Frage, was es braucht, um ein Held zu werden bzw. um sein Leben in die Hand  zu nehmen. Der Drachen, yep, der sitzt in unserm Kopf. Punkt. Warum ich diesen Clip gerade heute poste, nun, sagen wir »aus Gründen«. Enjoy.

Eine autobiographische Suppe zum Auslöffeln und zum Lesen

Ich habe nun die beiden Print-Bücher von Chrys Punzengruber zu E-Books fabriziert. Der interessierte Leser sollte in den bekannten E-Book-Shops, allen voran amazon-kindle, in die virtuellen Bücher hineinlesen und natürlich diese erstehen können. Der Text ist eine autobiographische Tour de Force nach Los Angeles und zurück. Wer sich also für das echte Innenleben eines jungen Mannes interessiert, der sich äußerlich wie innerlich auf eine Reise begeben hat, dem sind die beiden Texte natürlich ans Herz zu legen.