Schlagwort-Archive: usa

Als der Kindergarten in Seattle ernst machte: All that #CHAZ

In der Innenstadt von Seattle haben Demonstranten, nach dem die Behörden so freundlich waren, eine Polizeidienststelle zu räumen, einen Bezirksteil besetzt und als Capitol Hill Autonomous Zone (CHAZ) für sich beansprucht. FOX-Talkshow-Moderator Tucker Carlson – er ist den white liberals längst ein Dorn im Auge – hat sich mit viel Satire und Witz der Angelegenheit angenommen und deckt dabei die Doppelmoral der linksliberalen „Kids“ auf. Während sie Landesgrenzen ablehnen und Grenzenlosigkeit für die ganze Welt fordern, haben sie die Straßen, die von und nach CHAZ gehen, abgeriegelt. Es gibt „bewaffneten Grenzschutz“. Wer „einreisen“ möchte, muss sich ausweisen und wird einer strengen Prüfung unterzogen und eventuell abgewiesen. Weil, da könnt ja jeder kommen und die Früchte des Erreichten (freilich nicht Erarbeiteten!) stehlen.

Als der Kindergarten in Seattle ernst machte: All that #CHAZ weiterlesen

Der Beginn der Märchenstunde in den USA 2020 oder Malcolm X hat uns etwas zu sagen

Sollten wir später einmal auf den Frühling des Jahres 2020 zurückblicken und über die Ereignisse offen und ehrlich befinden dürfen (bei der derzeitigen Zensur-Wut zweifelhaft), sollten wir immer im Hinterkopf behalten, dass jedes Märchen – genauso wie jede überlieferte Historie – einen wahren Kern hat. Die Frage ist nur, ob man sich getraut, zu diesem Kern vorzudringen.

Der Beginn der Märchenstunde in den USA 2020 oder Malcolm X hat uns etwas zu sagen weiterlesen

Heuchelei oder Die zwei Seiten der Medien #BLM #USA #Lockdown

Der gewöhnliche Bürger erhält seine Informationen über verschiedene mediale Kanäle, die einmal mehr, einmal weniger die öffentlich zugänglichen Fakten, Beobachtungen und Daten filtern und diesem unausgegorenen Konvolut Sinn bzw. Spin geben. Mit anderen Worten, Journalisten genauso wie historische Dichter und sogenannte Verschwörungstheoretiker versuchen mit Geschichten die losen Ereignisse zu verbinden – der Wahrheitsgehalt liegt dabei immer im Auge und Gemüt des Verfassers (und der Geldgeber).

Heuchelei oder Die zwei Seiten der Medien #BLM #USA #Lockdown weiterlesen

Die Leichtgläubigkeit der Bevölkerung und der Schock der Generation Y

Der gesellschaftlich-wirtschaftliche Shutdown, den Politiker weltweit für unumgänglich hielten und halten, um einen potenziellen „Killervirus“ in die Schranken zu weisen, hat Pandoras Kistchen geöffnet. Nun ist politisch alles möglich, alles erlaubt, um die sogenannte Ansteckungsrate („flatten the curve“) zu reduzieren. Einschränkungen der Bürgerrechte, die sich kein Diktator oder Tyrann hätte ausdenken können, sind nun an der Tagesordnung. Alles zum Wohle der Menschheit. Aber wenn Sie sich mit der Historie, mit der wahren Historie, beschäftigen, dann sollten Sie längst festgestellt haben, dass das Establishment sich keinen Deut um die Leutchen da unten schert. Es ist immer das selbe Schauspiel, das da gespielt wird – nur die Bühnendekoration ist eine andere. Same sh*t, different smell, wie es schön heißt.

Die Leichtgläubigkeit der Bevölkerung und der Schock der Generation Y weiterlesen

Gedanken zum Corona-Virus COVID-2019: Eine Einführung

Später einmal, wenn mich meine Großnichte fragen sollte, wie es denn damals so war, im Frühling 2020, als dieses Corona-Virus die ganze Welt mit einem Schlag lahm gelegt hatte, was ich denn damals so dachte und gemacht hätte, möchte ich in meinem Blog zurückblättern und den Eintrag lesen, der sich mit der turbulenten Pandemie beschäftigt hat.

Gedanken zum Corona-Virus COVID-2019: Eine Einführung weiterlesen