Schlagwort-Archive: virus-theorie

Man muss die MASKE von den Menschen wie von den Dingen befreien (Montaigne)


Falls Sie es noch nicht gehört oder gelesen haben, die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC, die Federführend im weltweiten „Kampf“ gegen die (vermeintliche) Pandemie ist, hat neue Richtlinien in Bezug auf das Tragen von Masken veröffentlicht.

Warum es eigentlich noch immer Diskussionen um ein Für und Wider von Masken gibt, ist ein Rätsel, das leicht gelöst werden kann, wenn man sieht, wer da hübsch profitiert. Ohne Maskenzwang und ständige Medienberieselung würden wir gar nicht bemerken, dass es diese (vermeintliche) Pandemie überhaupt gibt. Können Sie sich das vorstellen, in Zeiten von grassierenden Epidemien, wenn die Leutchen rechts und links ihr Leben aushauchen oder schwer erkranken? Da braucht es keine Gesetze, um der Bevölkerung klarzumachen, dass man ein großes Problem an der Backe hat.


Langsam bekommen aber so manche Professoren und Ärzte kalte Füße. Haben diese noch vor Monaten die abstrusen Entscheidungen der Obrigkeit abgenickt, erfahren und erleben sie jetzt die negativen Auswirkungen und versuchen zu retten, was noch zu retten ist. Sie beginnen einen Klagegesang, der freilich von den Medien und den Politikern überhört wird. Während also die Kassandrarufe erschallen, die von den nicht unbeträchtlichen Gefahren der Imphung (sic!) warnen, versucht die Obrigkeit mithilfe der Medien auch noch die letzten Zweifler von der Notwendigkeit einer gen-modifizierenden Giphtspritze (sic!) zu überzeugen.

Gut gehen wird das freilich nicht. Aber unter den Teppich hat man schon viel Schlimmeres gekehrt. Warum sollte es diesmal anders sein?

Die Leichtgläubigkeit der Bevölkerung und der Schock der Generation Y

Der gesellschaftlich-wirtschaftliche Shutdown, den Politiker weltweit für unumgänglich hielten und halten, um einen potenziellen „Killervirus“ in die Schranken zu weisen, hat Pandoras Kistchen geöffnet. Nun ist politisch alles möglich, alles erlaubt, um die sogenannte Ansteckungsrate („flatten the curve“) zu reduzieren. Einschränkungen der Bürgerrechte, die sich kein Diktator oder Tyrann hätte ausdenken können, sind nun an der Tagesordnung. Alles zum Wohle der Menschheit. Aber wenn Sie sich mit der Historie, mit der wahren Historie, beschäftigen, dann sollten Sie längst festgestellt haben, dass das Establishment sich keinen Deut um die Leutchen da unten schert. Es ist immer das selbe Schauspiel, das da gespielt wird – nur die Bühnendekoration ist eine andere. Same sh*t, different smell, wie es schön heißt.

Die Leichtgläubigkeit der Bevölkerung und der Schock der Generation Y weiterlesen