richard k. breuer

Schriftsteller & Verleger

Denkverbote #6: Propaganda

Denkverbote-6

Propaganda ist laut dem Duden die „systematische Verbreitung politischer, weltanschaulicher o. ä. Ideen und Meinungen mit dem Ziel, das allgemeine Bewusstsein in bestimmter Weise zu beeinflussen“. Die beste Wirkung erzielt Propaganda dann, wenn es als solche nicht wahrgenommen wird und so in unsere Gedankenwelt dringt.

Ich habe zwei Filme ausgewählt, die jeweils eine ganz bestimmte Weltanschauung zum Thema haben. Der erste Film wurde 1932 in Deutschland, der andere 2016 in Hollywood gedreht und zur Aufführung gebracht. Während Our Flags Lead us Forward (imdb mit deutschem Titel) für gewöhnlich als propagandistisches Machwerk abgetan wird, lobt man La La Land (imdb) als gelungene Hommage auf das gute alte Hollywood-Musical der 1950er Jahre. Die Frage, die sich nun stellt ist die folgende: Warum wird La La Land nicht als Propaganda angesehen, sondern als künstlerisch wertvoller Unterhaltungsfilm?

Der Grund liegt m. E. darin, dass wir die Weltanschauung, die dem Film (und damit Hollywood im Generellen) zugrunde liegt, so verinnerlicht haben, dass sie uns als richtig und damit als ’normal‘ erscheint. Filme, die dieser Weltanschauung widersprechen bzw. eine andere positiv beleuchten wollen, werden als falsch und damit als ‚propagandistisches Machwerk‚ wahrgenommen. Dies geschieht ganz automatisch in unserem – von vielen äußeren Faktoren beeinflussten – Unbewussten. Beachten Sie bitte, dass es nicht nur eine und damit ‚richtige‘ Weltanschauung gibt. Beginnt man sich aber damit in aller Breite und Tiefe auseinanderzusetzen, könnte es einen in große Schwierigkeiten bringen. Besser, man denkt gar nicht erst darüber nach und akzeptiert das vorgegebene Wertesystem der intelligent few, der gebildeten Elite. 

»Unsere muss eine Herrschafts-Demokratie sein, administriert von der gebildeten
Minderheit, die weiß, wie man die Massen kontrolliert und führt« // »Ours must be a leadership democracy administered by the intelligent minority who know how to regiment and guide the masses«.
Propaganda
Edward Bernays
Horace Liveright, New York 1928, S. 114.

Nichtsdestotrotz will ich anhand der beiden so gegensätzlichen Filme eine Gegenüberstellung der Anschauungen machen. Dabei geht es mir freilich nicht darum, für die eine oder andere Seite Partei zu ergreifen. Vielmehr geht es mir darum, zu zeigen, warum Menschen im Deutschland der 1930er Jahre einen Film wie La La Land als Propaganda der Globalisten angesehen hätten.

lokal vs. global
Zukunft vs. Gegenwart
Pflicht vs. Vergnügen
Arbeit vs. Geld
Realität vs. Traum
kinderreiche Familie vs. kinderlose Liebelei
gemeinsam vs. alleinsein
Kooperation vs. Konkurrenz
WIR vs. ICH

Sie dürfen diese Gegenüberstellung gerne weiterführen. Machen Sie aber nicht den Fehler, in festgelegten Kategorien zu denken, beispielsweise ‚Kommunismus vs. Kapitalismus‘ oder ‚Nationalsozialismus vs. Neoliberalismus‘ usw. Diese Begriffe sind nur Schall und Rauch. Am Ende geht es darum, auf welche Weise und mit welchen Mitteln die Wenigen da oben die Vielen da unten beherrschen.

Instinktiv glaube ich, dass es eine natürliche Ordnung gibt. Diese ist freilich eine Gefahr für die gebildete Elite, weshalb alles getan wird, um uns von dieser natürlichen Ordnung fernzuhalten. Und so werden wir Tag für Tag in ein kunterbuntes Chaos geworfen – ohne Sinn und Verstand.

Advertisements

2 Antworten zu “Denkverbote #6: Propaganda

  1. R2 (Physiker) Montag, 25 September, 2017 um 15:26

    Weiß nicht warum ich gerade beim Durchlesen an dieses Video gedacht habe. Hatte ich vor längerer Zeit gesehen:

    Feminismus-Betrug: Die Rockefeller-Erfindung.

    • Richard K. Breuer Montag, 25 September, 2017 um 15:30

      Yep. Der gewöhnliche Bürger würde solch einen gesellschaftlichen Eingriff freilich nicht für möglich halten. Womöglich könnte man sogar des Frauenhasses und als Gegner der Emanzipationsbewegung bezichtigt werden, wenn man über dieses Thema offen spricht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: