Schlagwort-Archive: Robert Koch

The one Problem with #covid19: Where is the proof?

I try to make it as brief as possible. The so-called pandemic of Corona (Covid-19) has scientific and logical flaws. As I will show, there is no way that scientists in Wuhan were able to make a case for a new flu like illness and a specific virus as underlying cause. Therefor all the testing is meaningless and could only serve a political purpose. There you have it.

So, what now? It seems Elon Musk destroyed the covid-19 test narrative with one tweet.

TLTR#1: It’s not possible to diagnose a patient with Corona (Covid-19) without a test. So how did the Chinese scientists in Wuhan prove that the newly found virus caused a „specific“ illness when we now know that there are healthy persons who tested positive for the virus? It’s not enough to show that the „virus“ grew in a Petri dish. First, it’s not possible to isolate a virus and second of all, in the unnatural process to „grow a virus“, there are a lot of chemicals and toxic ingredients involved. This doesn’t tell us how „this very virus“ would behave in a living organism or why there are „asymptomatic“ cases out there, and it doesn’t fulfill Koch’s Postulates

TLTR#2: The Chinese virologists couldn’t use a RT-PCR-test to find some mysterious „new virus“. They needed the RNA sequence of that very virus in order to find it in the sample („matrix“). Where did they get this crucial information? My guess is from the lab in Wuhan, courtesy of CDC.

TLTR#3: The germ theory is flawed and should be scientifically questioned before corrupt politicians and bought media can prolong the fear of „contagious killer viruses“ indefinitely and call that „The New Normal“. Next stop in this episode of the twilight zone: The centralized „health pass“ for the whole world.

By the way, this Christmas is cancelled, of course.

Excellent talk between Dr. Andy Kaufman and Dr. Tom Cowan regarding the problems with germ theory and the myth about contagion.

update 11/23/2020: „It can be observed that at Ct = 25, up to 70% of patients remain positive in culture and that at Ct = 30 this value drops to 20%. At Ct = 35, the value we used to report a positive result for PCR, <3% of cultures are positive“. Conclusion of this Oxford University paper: The chance that the person received a “false positive” result is 97% or higher. See also a Portuguese Court ruling, mentioning this scientific paper.

The one Problem with #covid19: Where is the proof? weiterlesen

Die Ungereimtheiten einer Pandemie und die Angst vor einer unbequemen Wahrheit – Teil 2: Die unmögliche Ursachenfindung #Covid-19

Teil #1: China

Der gewöhnliche Medienkonsument geht davon aus, dass medizinische Tests exakte Ergebnisse liefern und denkt dabei an die Ermittlung der Blutgruppe, an die Auflistung von Blutwerten oder an die Feststellung einer bakteriellen Infektion im Krankenhaus. Bei einer Virus-Infektion – und einer neuen noch dazu – sieht die Sache freilich anders aus. Das Virus ist kein lebender Organismus und besteht im Grunde genommen nur aus „Informationen“ in Form von RNA/DNA. Die Schlussfolgerung, dass ein ganz spezielles (neues) Virus (erkennbar an einer speziellen RNA-Sequenz) für eine ganz spezielle (neue) übertragbare Krankheit verantwortlich ist, muss wissenschaftlich nachweisbar sein.*

Die Ungereimtheiten einer Pandemie und die Angst vor einer unbequemen Wahrheit – Teil 2: Die unmögliche Ursachenfindung #Covid-19 weiterlesen

Eine Grippewelle macht Geschichte #COVID-19

Als Schriftsteller ist man es gewohnt, mutterseelenallein im Elfenbeinturm beim Schreibtisch zu sitzen und all die vielen oder wenigen Gedanken und Inspirationen zu Papier zu bringen. Man befindet sich somit in einer freiwilligen Quarantäne – weil, wenn deine Muse dir einen Besuch abstattet, dann hast du gefälligst zu bleiben und alles zu tun, um ihr den Aufenthalt so angenehm wie nur möglich zu machen. So ist das.

Die Zitate im Beitrag stammen von Epidemiologist Tom Jefferson, der dem Spiegel im Jahr 2009 reinen Wein bezüglich der Schweinegrippe-Pandemie einschenkte. Der Artikel A Whole Industry Is Waiting For A Pandemic ist ein must-read! Würde mich nicht wundern, wenn die Spiegel-Redaktion demnächst eine „Klarstellung“ hinzufügt, um einer „Verharmlosung“ der gegenwärtigen Zustände entgegenzutreten. Siehe beispielsweise Radio Eins, die die Virologin Dr. Mölling zwar zum Interview baten, aber enttäuscht waren, dass die em. Professorin den Angst-Hype nicht weiter schüren wollte.

Eine Grippewelle macht Geschichte #COVID-19 weiterlesen